Wolgast_Wald_Sinne_1 Wolgast_Wald_Sinne_2 Wolgast_Wald_Sinne_3 Wolgast_Wald_Sinne_4 Wolgast_Wald_Sinne_5 Wolgast_Wald_Sinne_6

Der "Wald der Sinne" ist ein interaktiver Erlebnis-Lernpfad mit vielen Stationen. Im Insektenhotel leben viele tausend Insekten, wie z. B. Bienen, Hummeln, Florfliegen, Ohrwürmer, Heupferde, Asseln, Marienkäfer, Tausendfüßler, Rotpunktkäfer. Unterschiedlichste Baumaterialien bieten ihnen hier Unterschlupfmöglichkeiten. Eine weitere Station geht der Frage nach, was Holz wiegt. Jede Holzart hat eine unterschiedliche Dichte. Bei gleichem Volumen sind unterschiedliche Hölzer auch unterschiedlich schwer. Testen Sie auf dem Barfuß-Lehrpfad den Eindruck der verschiedenen Materialien mit offenen und geschlossenen Augen und bestimmen Sie am Chronologikum das ungefähre Alter eines Baumes anhand seines Umfanges. Misst man mit beiden Armen den Umfang des Baumes und überträgt dieses Maß auf eine Tabelle ist das etwaige Alter ablesbar. Besondere Erlebnisse aus dem Leben eines 100jährigen Baumes aus dem Buddenhagener Wald und die Gewinnung des Harzes aus der Kiefer sind weitere Stationen. Erfahren Sie mehr über den Wald, indem Sie versuchen einen Baum nur durch das Fühlen mit geschlossenen Augen an der Rinde zu erkennen und prüfen Sie am Wippbaum mit Ihrem Gewicht wie schwer ein Baum ist. Schauen Sie in eine unbewohnte Nisthöhle, erfahren Sie wie Familie Specht sie eingerichtet hat und klopfen Sie wie die Spechte an einen Baumstamm. Der „Wald der Sinne“ ist täglich und jederzeit geöffnet. Sie erreichen diesen von der B 111 Abzweig Buddenhagen (zwischen Wolgast/Insel Usedom und Gützkow/A 20) und mit der Bahn, Bahnhof Buddenhagen. Im Ort folgen Sie der Beschilderung „Wald der Sinne“ und nutzen einen der zahlreichen Eingänge.